30.07.2021: Mitgliederversammlung 2021

Mitgliederzuwachs trotz Corona

Ein durch und durch positives Fazit zog die Vorstandschaft des STV Pegnitz bei der Mitgliederversammlung. Stolz blickt die erste Vorsitzende Tanja Märkisch auf das schwierige, vergangene Coronajahr zurück, das besonders für Schwimmvereine durch die Schließung von Bädern große Hindernisse aufwarf. Wassertraining war nicht möglich, ebenso wenig wie Trockeneinheiten in der Gruppe. Auch Berthold Förster, der die Triathlonabteilung in der Vorstandschaft vertritt, zeigte sich erfreut. Seine Sportler hatten es etwas einfacher, da sie wenigstens im Laufen und Fahrrad fahren ihr Training fortsetzen konnten. Trotz erschwerter Bedingungen blieben auch alle Schwimmer dabei und hielten sich mit individuellen, von Trainer Andreas Behrend entworfenen Trainingsplänen, die Laufeinheiten, Übungen mit dem Zugseil sowie Ganzkörper-Workouts enthielten, über Wasser. Sobald es erlaubt war, wurde in den Pfingstferien ein erstes Trainingslager im süddeutschen Leistungszentrum Darmstadt durchgeführt, ein weiteres ist für die Sommerferien geplant. Durch die freundliche Unterstützung der Schwimmbäder in Auerbach und Betzenstein konnte das Wassertraining zum frühest möglichen Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Tanja Märkisch spricht lobend über vorbildliche Selbstdisziplin und großen Ehrgeiz in der Corona Zeit auf Seiten der Schwimmer sowie unendliche Geduld und die Bereitschaft, jeden Zeitaufwand auf sich zu nehmen, auf Seiten des Trainers. An diesem Punkt dankt die Vorsitzende allen Aktiven, deren Eltern und den Trainern. Auch die Mitglieder zeigen ihre Zufriedenheit durch einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und der Kassiererin. Dafür gab es auch allen Grund, denn der junge Verein, der erst im vorigen September gegründet worden war, hatte im Gegensatz zu vielen anderen Sportgruppen trotz Corona an Mitgliedern gewonnen. Dazu trugen unter anderem die aufgrund der großen Nachfrage durchgeführten Anfängerschwimmkurse bei. Das Ziel für die Zukunft des Vereins fest: Die jungen Leistungssportler wollen ihre Ambitionen nachkommen und die Vorstandschaft und die Trainer setzen alles daran, ihnen das zu ermöglichen.